Zirkon-silikate

Ihr direkter Draht zu uns:  kontaktieren Sie unsere Mitarbeiter!

Zirkoniumsilikat-Zirkonsilikat-Mipri-GmbH-Rasterelektronische-Aufnahme-Headerbild-1200x670

Zirkon – nur ein Schmuckstein?

Der Trivialname Zirkon bezeichnet Zirkonium Silikat (gelegentlich auch als Zirkon Silikat benannt). Zirkonium Silikat ist die einzige stabile Verbindung im System ZrO₂-SiO₂.

Zirkonium Silikat gehört strukturell zu den Inselsilikaten.

Es handelt sich dabei um das, natürlich vorkommende, feinkörnige Mineral Zirkon (ZrSiO₄). Man spricht auch von Zirkon Sand. Seine theoretische chemische Zusammensetzung ist 67,23 % ZrO₂ und 32,77 % SiO₂ .

Zirkon entsteht durch Verwitterung und Ausschwemmung. Zirkon findet man in der Natur als sekundäre Mineralanreicherung, als sogenannte „Schwermineralseife“. Sie kommen in tonhaltigen Sedimenten mit Sand und Kies vor. Die größten Abbaugebiete sind küstennah gelegen. Die größten Vorkommen befinden sich in Australien und in Südafrika. Insgesamt kennt man Lagerstätten in 12 Ländern.

Mohshärte 7,5

Dichte 4,6 bis 4,7 (g/cm³)